Schrobenhausener Gewichtheber verlieren beim Tabellenführer

Am Samstag den 17.10.2015 trat die Hebergemeinschaft Ingolstadt-Schrobenhausen beim Tabellenführer ESV Freimann 1 an. Diesesmal konnten die Ingolstädter nur zwei Heber stellen, so dass die Schrobenhausener mit vier Mann antraten. Seinen ersten Wettkampf im Gewichtheben bestritt Stefan Höhnl. Er begann im Reißen mit 45,0 Kg und steigerte sich auf 50,0 Kg. Im Stoßen begann Stefan mit 65 Kg und steigerte sich über 70 auf 75 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 125 Kg erreichte er 147,9 Sinclairpunkte. Peter Enkelmann sprang als vierter Heber ein und erreichte im Reißen 35,0 Kg und im Stoßen 48,0 Kg. Mit seinen 83,0 Kg im Zweikampf erreichte er immerhin 102,9 Sinclairpunkte. Josef Brucklachner war gewohnt gut drauf. Er begann im Reißen mit 60 Kg und steigerte sich auf 65 Kg. Im Stoßen steigerte er sich von 80 über 85 auf 90 Kg. Mit seinem Zweikampfergebnis von 155 Kg erreichte er 173,4 Sinclairpunkte. Als letzter Schrobenhausener ging Franz-Xaver Raba an den Start. Er begann mit 85 Kg im Reißen und steigerte sich über 90 Kg auf 95 Kg. Im Stoßen bewältigte Franz dann noch 120 Kg. Mit seinen 215 Zweikampfkilos erreichte er 223,7 Sinclairpunkte. Insgesamt erreichte die Hebergemeinschaft 1066,5 Sinclairpunkte. Leider zu wenig, da die Gastgeber Freimann mit 1576,2 Sinclairpunkten einen neuen Bezirksligarekord aufstellte.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

  • Stefan Höhnl (50 Kg Reißen / 75 KG Stoßen / 125 KG Zweikampf / 147,9 Sinclairpunkte),
  • Josef Brucklachner (65/90/155/173,4),
  • Peter Enkelmann (35/48/83/102,9),
  • Franz-Xaver Raba (95/120/215/223,7)

Noch keine Kommentare bis jetzt

Einen Kommentar schreiben

*